KZ-Gedenkstätte Flossenbürg – Website

Seit der Gründung der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg konnte das ehemalige Konzentrationslager von einem Ort des Schreckens in einen Ort des Gedenkens, der Aufklärung und des Lernens verwandelt werden.

Zum Kuckuck entwickelte eine responsive Website, die alle zentralen Aspekte der Gedenkstätte online aufgreift. Wichtige Informationen, aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen des Museums sind für die Besucher auf diese Weise jederzeit abrufbar. Entlang eines Zeitstrahls wird die Geschichte des Konzentrationslagers anschaulich erfahrbar gemacht. Weit verstreute Außenlager und Gedenkorte können auf einer Map verortet werden. Ehemaligen Häftlingen und ihren Angehörigen sowie Forschern werden Recherchemöglichkeiten und zahlreiche Informationen geboten. In einem digitalen Totenbuch mit über 21.000 Namen wird der Verstorbenen gedacht. Zudem gibt es zahlreiche Geschichten von Häftlingen, die auch in Form kleiner Biografie-Fahnen spontan auf der Seite erscheinen. Ein weiterer zentraler grafischer Bestandteil der Seite ist das Hintergrundraster, das in Anlehnung an die Grundlinien der Häftlingsbaracken vor Ort konzipiert wurde.





Weitere Projekte

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.